Ev.-luth. St.Lambertus-Kirchengemeinde Kirchtimke

Ev.-luth. St.Lambertus-Kirchengemeinde Kirchtimke

Gott spricht: "Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." Offenbarung 21,6 // Jahreslosung 2018

Willkommen !

Herzlich willkommen auf der Seite der Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchtimke!

Unser Kirchspiel Kirchtimke liegt im nördlichen Niedersachsen. Möchten Sie gerne mehr wissen?
Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen zu unserer Kirchengemeinde, zur Geschichte des Kirchspiels und zum Leben in der Region.

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Männerfrühstück: Samstag, 24.März 2018

Der nächste Termin ist am Samstag, 24.März 2018, geplant.

Beginn ist dann wieder um 9 Uhr im Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche in Tarmstedt. Anmeldung wird bis zum 21.März erbeten, bei Johann Dohrmann, Tel. 04283-8604 oder per E-Mail an anmeldung@kirchengemeinde-kirchtimke.de.

Samstag, 24.März 2018 im
Gemeindehaus Martin-Luther
(Kleine Trift) 9.00 - 11.30 Uhr.

Thema: "Wieviel Mittelalter steckt heute noch in unserer Kirche?" Ein Blick in die Geschichte und was wir daraus lernen können. Referent Pastor Wolfgang Preibusch

Wir möchten an das Reformationsjubiläum 2017 anknüpfen und den Blick auf die Geschichte richten. Thematisch geht es um die kirchlichen Anfänge in Deutschland im Mittelalter und was vor über 1000 Jahren anders war als heute. Gleichzeitig hat sich vieles bewahrt. Moderne Kirchengemeinden mit studierten Pastoren, Diakonen, Kirchenmusikern, Sozialarbeitern und weiteren gut ausgebildeten Mitarbeitern prägen heute unser Bild von Kirche. Bildungsarbeit, Diakonie, Taufen, Trauungen, Konfirmation, Beerdigungen und Besuche schaffen immer noch die persönlichen Verknüpfungen mit Kirche und Glauben. Schwerpunkt war einmal die Sorge um das Seelenheil, das hat die Menschen früher sehr bewegt; heute sind es eher Themen wie Wertschätzung, Menschenwürde und Gerechtigkeit, die unsere kirchliche Praxis bestimmen. Was hat sich aus den Anfängen im Mittelalter erhalten und was ist völlig anders geworden? Und was können wir aus dieser Entwicklung lernen? In Vortrag und Gespräch wollen wir uns der Frage nähern, wieviel Mittelalter noch heute in unserer Kirche steckt.
Auf sieben ausgewählte Bereiche soll das Augenmerk besonders gerichtet werden. Am Schluss steht in fünf Punkten ein Ausblick darauf, was wir aus dem Blick in die Geschichte für uns heute lernen können.


Wir laden ein zu Information, Begegnung und Gespräch.

 

"Wo gibt es denn heute noch etwas umsonst?“

Am Mittwoch, 31. Januar 2018, findet zum 20. Mal der Feierabend von Frauen für Frauen in der Samtgemeinde Tarmstedt statt. Karola Preibusch vom Vorbereitungsteam freut sich auf das kleine Jubiläum. "Es ist in den letzten Jahren eine feste Einrichtung geworden, mit ganz unterschiedlicher Themenausrichtung, vielen Stammgästen und immer wieder auch neuen Besucherinnen. Es macht weiterhin Spaß".
Das erste Treffen im neuen Jahr will Impulse aus der Jahreslosung 2018 aufnehmen: " Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Off 21,6). Wo gibt es denn heute noch etwas umsonst? So lautet die Einstiegsfrage zu dieser biblischen Zusage. Sind nicht nur die Dinge etwas wert, die uns viel kosten? Woran entscheidet sich der Wert für uns? Gibt es da Maßstäbe? "Ich erwarte interessante Gespräche an den Tischen", sagt Karola Preibusch dazu und ist darauf schon gespannt.
Das Treffen findet diesmal in den Räumen des Gemeindehauses Tarmstedt (Kleine Trift) statt. Beginn ist um 20 Uhr, Veranstalter sind die Kirchengemeinden in der Region. Es gibt wie immer einen kleinen Imbiß. Um Anmeldung wird im Vorfeld gebeten. Die Anmeldungen kann telefonisch erfolgen, bei Karola Preibusch, Te.: 04289-486 oder per EMail an frauen-feierabend@t-online.de.

 

Kirche im Dorf (Kapellen)

Aktion „Kirche im Dorf 2018“
Die Gottesdienste in den ersten Wochen des Jahres finden wie gewohnt in den Dörfern statt. Wir laden wieder herzlich in die Kapellen ein und danken den politischen Gemeinden für die Unterstützung!
Wir beginnen mit Steinfeld (14.1.), Westertimke (21.1.), Ostertimke (28.1.) und gehen dann nach Hepstedt (04.2.) und Breddorf (11.2.). Am 18.2. sind wir dann wieder in der Kirche (mit Taufen). In Kirchtimke findet bis dahin jeweils kein Gottesdienst statt.

 

Vikar Robert Brühl in Kirchtimke begrüßt

Am ersten Sonntag im neuen Jahr begrüßten wir Vikar Robert Brühl im Gottesdienst. Vikar Brühl wird nun zwei Jahre in Kirchtimke seinen Ausbildungsschritt zum ev. Pfarrer absolvieren und an vielen Aufgaben im Pfarramt teilhaben. Wir freuen uns auf diese Zeit und heißen Familie Brühl herzlich willkommen!

 

Informationen zur Kirchenvorstandswahl

Auf unserer Seite zur Kirchenvorstandswahl finden Sie aktuelle Informationen: Klicken Sie hier zur Kirchenvorstandswahl

Haben Sie Interesse als Kandidatin oder Kandidat? Wenden Sie sich gerne an das Pfarramt, Tel. 04289-254

 

St. Lambertus-Kirche in Kirchtimke, Hauptstr. 18

   

Früherer Rundturm - Skizze von 1884 für eine Renovierung, die dann aber nicht ausgeführt wurde. Es erfolgte der Abriss und der Neubau des Turmes, jetzt 38m hoch.

Unsere St. Lambertus-Kirche in Kirchtimke geht in Teilen der Grundmauer auf eine kleinere Feldsteinkirche mit Rundturm aus dem 12./13. Jahrhundert zurück. Der jetzige Bau wurde 1739/40 errichtet, der neue Turm erst 1884. Im Zuge der Innenrenovierung im Jahr 1962 musste die Empore ringsum weichen und der damalige Kanzelaltar, der Altarraum wurde völlig neu gestaltet und als Ort der Anbetung und der Gemeinschaft beim Abendmahl mit Christus besonders heraus gehoben.

Mehr dazu finden Sie unter "Geschichte und Gegenwart" und zu "Altar, Kreuz und Kirchenfenster".

Adresse: St.Lambertuskirche, Hauptstr. 18, 27412 Kirchtimke

Auf der Karte zeigen

 

Ev. Gemeindehaus in Kirchtimke, Schulstr.3

In unserem Gemeindehaus hat eine vielfältige Arbeit Raum: Vom Mini-Club über den Kindergottesdienst, die Chöre, die Kinder-und Jugendarbeit, unsere Konfirmandenarbeit vom 4. Schuljahr an, Gesprächkreise und Gottesdienst mal anders und vieles mehr.

Zur Geschichte des Hauses: Im Jahr 1897 wurde das Gebäude als "neues Organistenhaus" von der Kirchengemeinde erbaut, später dann als Schule genutzt und in den 50er Jahren an das Dorf verkauft. Nach der Gebietsreform und der Zusammenlegung der Schulen in Tarmstedt hat der Kirchenvorstand das Gebäude wieder erworben und 1974 zum Gemendehaus umgebaut, nachdem 1970 das alte Pfarrhaus von 1734 mit dem Gemeindesaal abgerissen worden war. Zwischenzeitlich diente das frühere kleine Backhaus (inzwischen abgebaut) als Gemeinderaum für Kindergottesdienst und Jugendarbeit.
In zwei Bauabschnitten ist die Nutzung der alten Schule für die Gemeindearbeit erweitert worden. 1988 wurde im östlichen Teil des Dachgeschosses ein großer Jugendraum geschaffen, 1995 folgte im nördlichen Teil der Ausbau von Räumen für die Eltern-Kind-Gruppen, die sich seit 1992 etabliert haben. Viele ehrenamtliche Helfer/innen, Zuschüsse des Landkreises und der Dörfer, die Unterstützung ansässiger Handwerker und Spenden aus der Gemeinde haben den Ausbau möglich gemacht. Seit 2016 befindet sich das Gemeindebüro im Gemeindehaus.

Adresse: Ev. Gemeindehaus Kirchtimke, Schulstr. 3, 27412 Kirchtimke

 

Kurz und knapp zu unserer Gemeinde

"Kirche im Dorf", so lautet das Motto bei vielen Aktionen. Das soll zeigen: Unser kirchliches Leben ist "mitten drin", ob es sich um das Angebot der Eltern-Kind-Gruppen im Gemeindehaus handelt, den Konfirmandenunterricht im Dorf in kleinen Gruppen oder Gottesdienste im Zelt oder auf dem Sportplatz. Gottesdienste und Glauben haben bei uns weiten Raum - nicht nur in der Kirche, aber ganz besonders natürlich auch dort.

Das Kirchspiel Kirchtimke ist Teil der Samtgemeinde Tarmstedt und arbeitet in vielen Bereichen regional mit der Nachbargemeinde in Wilstedt zusammen, ein guter Kontakt besteht auch zur SELK in Tarmstedt. Gemeinsame Bibelwochen in der Region und gemeinsame Schul- und Einschulungsgottesdienste sind seit Jahren ein fester Bestandteil der Zusammenarbeit.

Knapp drei Viertel der Bevölkerung sind evangelisch und gehören der Kirche an. Mit der Kommune, ihren Einrichtungen (Kindergarten), den Vereinen und Verbänden (z.B. Landjugend, Landfrauen) gibt es immer wieder eine gute Zusammenarbeit.

 

Sie möchten uns schreiben?

E-Mail: kontakt@kirchengemeinde-kirchtimke.de

oder nutzen Sie bitte unser Formular (anklicken)