Schön, dass Sie hier sind!

Herzlich Willkommen auf der Seite der Ev.-luth. Kirchengemeinde Kirchtimke!

Das Kirchspiel Kirchtimke liegt im nördlichen Niedersachsen, etwa auf einem Drittel des Weges zwischen Bremen und Hamburg im Landkreis Rotenburg/Wümme. In früherer Zeit gehörte das Gebiet für lange Zeit zum Bremer Dom, nun sind wir ein Teil im Sprengel Stade. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie mehr über das Gemeindeleben und die Geschichte.

Unsere Kirche ist für den Gottesdienst in der Corona-Zeit geöffnet, allerdings ist die Besucherzahl begrenzt durch die Abstands- und Hygieneregeln.  Es gelten die aktuellen Verordnungen des Landes Niedersachsen, die Empfehlungen der Landeskirche und das Konzept der Kirchengemeinde. Wir bitten dafür um Verständnis.

Neues & wichtige Informationen

Kirche im Dorf - Coronabedingte Absage

Leider müssen wir auch in diesem Jahr die traditionelle "Kirche im Dorf" aufgrund der Coronapandemie absagen. Die Friedhofskapellen sind einfach zu klein und die Auflagen zu groß, um alles wie geplant durchzuführen. Die Gottesdienste fallen aber nicht einfach aus. Stattdessen feiern wir "ganz normal" in der Kirche in Kirchtimke mit Abstands- und Hygieneregeln.

Wir freuen uns auf Sie!

Frohes und gesegnetes neues Jahr 2022!

Die Kirchengemeinde Kirchtimke St. Lambertus wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr und einen gesegneten Start. Wir freuen uns, Sie auch in 2022 im Gottesdienst und bei unseren Gruppen und Veranstaltungen zu treffen (im Januar pausieren alle Gruppen allerdings noch coronabedingt). Bleiben Sie behütet!

 

 

Termine und Veranstaltungen

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

Gottesdienst verpasst? Kein Problem! Hier finden Sie unsere Gottesdienste zum Anhören und Mitfeiern 

Eine Anmeldung zu den normalen Sonntagsgottesdiensten ist z.Zt. nicht notwendig. Wir bitten aber darum, eine FFP2-Maske mitzubringen und zu tragen.

 

 

Aus dem Gemeindeleben

Kirche und Gemeindehaus sind eingeschränkt geöffnet

Treffen in unserem Gemeindehaus sind zur Zeit nur eingeschränkt möglich. Es gilt ein Besucher-Konzept mit Hygiene- und Abstandsregeln, je nach gegenwärtiger Corona-Verordnung.  Einzelunterricht im Chor ist z.B. möglich. Alle Treffen im Gemeindehaus sind zu dokumentieren (Formblatt im Gemeindehaus). Die Teilnehmerzahl ist durch die Abstandsregel in einzelnen Räumen unterschiedlich beschränkt.

Wir feiern unsere Gottesdienste in der Corona-Zeit etwas kürzer als gewohnt. Seit einiger Zeit ist der Gemeindegesang mit Maske wieder möglich.

Neue Entwicklungen teilen wir an dieser Stelle aktuell mit, schauen Sie gerne auch auf die Information zu Taufen und Trauungen und zur  Konfirmandenarbeit.

Wenn Sie weitere persönlich Fragen zu unserer kirchlichen Arbeit in dieser Corona-Zeit haben, rufen Sie uns gerne an (04289-9259308).

 

Kirche in der Corona-Zeit

Zur Zeit sind Verordnungen zum Schutz vor Infektionen in der Corona-Pandemie in Kraft. Beim Betreten der Kirche und des Gemeindehauses ist eine medizinische Nase-Mund-Maske zu tragen. Es gilt das Hygienekonzept der Kirchengemeinde und die Regeln zum Gottesdienst in der Corona-Zeit, bei besonderen Anlässen ist eine Online-Anmeldung nötig.

  • Bitte halten Sie Abstand beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Auf- und Abgang der Empore (1,50m) und beachten Sie die Hygieneregeln (Mund-Nasenbedeckung).
  • Auf Gemeindegesang wird zur Zeit verzichtet.
  • Bitte folgen Sie dem Sitzplan in der Kirche und benutzen Sie nur die gekennzeichneten Einzelplätze bzw. Familien- und Gruppenplätze.
  • Bitte besetzen Sie zuerst die Bankreihen mit den Plätzen an der Wand, vorne beginnen. Eine Bankreihe bleibt immer zwischen den besetzten Bänken frei.
  • Die abgekündigte Kollekte und der Klingelbeutel für die eigene Gemeinde werden am Ausgang in einem Behälter gesammelt (Hälfte/Hälfte).
  • Bitte verlassen Sie die Kirche geordnet, die hinteren Bänke beginnen.
  • Wir haben gekennzeichnete Einzel-/Doppel- bzw. Gruppenplätze; sind diese besetzt, müssen wir leider die Teilnahme begrenzen. Auf der Empore gibt es einzelne Ausweichplätze.
  • Personen mit Krankheitssymptomen können leider nicht teilnehmen.

Ihr Kirchenvorstand und Pfarramt